August Fischer (1865-1949) (Bibliographie)

Bär, Erika: Bibliographie zur deutschsprachigen Islamwissenschaft und Semitistik vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis heute. Bd. 2. Wiesbaden: Reichert, 1991. S. 215-228.

Barth, Jacob: Arabisch hāḏāti. In: ZDMG 67 (1913), 385. Rez.: A. Fischer: ZDMG 67 (1913), 385.

Bergsträßer, Gotthelf: Ansprache gehalten bei der Feier 60. Geburtstages August Fischers im Semitischen Institut der Universität Leipzig am 14. Februar. In: Islamica 2 (1926), XI-XV; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Brockelmann, Carl (Hg.): Biographien der Frauen. Leiden: Brill, 1904. (Ibn Saad: Biographien Muhammeds, seiner Gefährten und der späteren Träger des Islams bis zum Jahre 230 der Flucht. 8.) Rez.: A. Fischer: ZDMG 59 (1905), 454-455.

Brünnow, Rudolf-Ernst: Chrestomathie aus arabischen Prosaschriftstellern. Im Anschluss an Socin’s Arabische Grammatik. Berlin: Reuther & Reichard, 1895; Hg. und Überarb. August Fischer. Berlin: Reuther & Reichard, 2., völlig neu bearb. Aufl. 1913; Berlin: ?, 3., verb. Aufl. 1924; Berlin: ?, 4. Aufl. 1928; Arabische Chrestomathie aus Prosaschriftstellern. Verbesserter Nachdruck der 2. bis 4. Aufl. der Chrestomathie von Brünnow-Fischer. Leipzig: Harrassowitz, 1948; 1953; 1964; Wiesbaden: Harrassowitz, 6., rev. Aufl. 1984; ND [Vorwort]: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ? Rez.: C. Brockelmann: DLZ 50 (1929), 66-67; R. Geyer: LZ 66 (1915), 414-415; G. Graf: ThRv 13 (1914), 402; M. Grünert: DLZ 35 (1914), 26-27; R. Hartmann: DLZ 45 (1924), 1177-1178; Fr. Schwally: ThLZ 39 (1914), 516; C. F. Seybold: ZDMG 72 (1918), 340-342; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?; K. V. Zetterstéen: MO 13 (1919), 137-138; Anon.: LZ (1895), 617-618; A. Fischer: Berichtigung. In: ZDMG 65 (1911), 570.

Caskel, Werner: Das Schicksal in der altarabischen Poesie. Beiträge zur arabischen Literar- und zur allgemeinen Religionsgeschichte. Mit Nachtrag von August Fischer. Leipzig: Pfeiffer, 1926. Rez.: H. H. Bräu: WZKM 34 (1927), 126-128; E. Bräunlich: OLZ 30 (1927), 783-787; C. Brockelmann: Literarische Wochenschrift (1926), 1225; R. Hartmann: DLZ 47 (1926), 2321-2322; J. Horovitz: Der Islam 18 (1929), 251; R. Strothmann: ThLZ 51 (1926), 482-487; F. Weißbach: LZ 77 (1926), 1150-1151.

Chauvin, Victor: Bibliographie des ouvrages arabes ou relatifs aux arabes publiés dans l’Europe chrétienne de 1810 à 1885. 1-12. Liège: ?, 1892-1922. Rez.: A. Fischer: ZBW 10 (1893), 82-93.

Darmstaedter, Paul: Geschichte der Aufteilung und Kolonisation Afrikas seit dem Zeitalter der Entdeckungen. 1415-1870. Berlin: ?, 1913-1920. Rez.: A. Fischer: Weltwirtschaftliches Archiv 4 (1914), 244-246.

Ellinger, Ekkehard: Deutsche Orientalistik zur Zeit des Nationalsozialismus 1933-1945. Edingen-Neckarhausen: Deux mondes, 2006. S. 478.

Festschrift zum achtzigsten Geburtstage Moritz Steinschneider’s. Leipzig: Harrassowitz, 1896. Rez.: A. Fischer: ZBW 14 (1897), 365-372.

Fisch, Michael (Hg.): August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Berlin: Weidler, 2020.

Fisch, Michael: Einführung in Leben und Werk von August Fischer. In: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August (Hg.): Arabische und Persische Handschriften: Aus dem Besitz des verstorbenen Reisenden Dr. Burchardt. Mit einem Vorwort von August Fischer. Leipzig: Otto Wigand, 1921. Rez.: R. Strothmann: OLZ 25 (1922), 360-363. [Verkaufskatalog.]

Fischer, August u. a.: Die Transliteration der arabischen Schrift in ihrer Anwendung auf die Hauptliteratursprachen der islamischen Welt. Denkschrift, dem 19. Orientalistenkongresse in Rom vorgelegt von der Transkriptionskommission der DMG. Leipzig: ?, 1935.

Fischer, August u. a.: Vorschlag eines internationalen Transkriptionssystems für die islamischen Literatursprachen, der DMG vorgelegt. ? 1934.

Fischer, August und Erich Bräunlich: Schawāhid-Indices. Indices der Reimwörter und der Dichter der in den arabischen Schawāhid-Kommentaren und in verwandten Werken erläuterten Belegverse. Leipzig: Harrassowitz, 1934-1945; ND: Osnabrück: Biblio, 1982. Rez.: J. Fück: ZDMG 93 (1939), 138-140; H. Kofler: WZKM 47 (1940), 312-313; R. Paret: OLZ 38 (1935), 690-692; A. Schaade: Der Islam 23 (1936), 290-291; 26 (1942), 64, 270-271; 29 (1950), 236-237; Spitaler, Anton: Ergänzungen und Berichtigungen zu den Schawāhid-Indices von August Fischer und Erich Bräunlich. In: Studien zur Geschichte und Kultur des Vorderen Orients. Festschrift Bertold Spuler. Leiden: Brill, 1981. S. 406-422.

Fischer, August und Heinrich Zimmern (Hg.): Leipziger semitistische Studien. Leipzig: Hinrichs, 1904.

Fischer, August und Heinrich Zimmern: Das Semitistische Institut. In: Festschrift zur Feier des 500. Bestehens der Universität Leipzig 4,1 (1909), 79-84.

Fischer, August:  Muʻaidī. In: ZDMG 63 (1909), 394-397.

Fischer, August: „Tag und Nacht“ im Arabischen und die semitische Tagesberechnung. In: Abhandlungen der Kgl. Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften Leipzig. Phil.-hist. Kl. 27 (1909), 741-758; Leipzig: Teubner, 1909; ND: Calenders and Chronology in the Islamic World. Texts and Studies. Collected and Reprinted. II. Ed. Fuat Sezgin. Frankfurt: IGAIW, 1998. S. 187-206; August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Abu l-ʻAlā’ al-Maʻarrī und das Buch „De tribus impostoribus“. In: WO 1 (1947), 416-420.

Fischer, August: Äg.-arab. kuwayzī, kuwāzī „purpurrot“. In: ZDMG 73 (1919), 197-198.

Fischer, August: Al-ḫawālid. In: ZDMG 66 (1912), 134-135.

Fischer, August: Allerlei Bemerkungen zu meiner „Arabischen Chrestomathie“. In: ZDMG 94 (1940), 313-331; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Allerlei von J. Barth „verbesserte“ arabische Dichterstellen. In: ZDMG 61 (1907), 926-938.

Fischer, August: Al-Maqdisī und Al-Muqaddasī. In: ZDMG 60 (1906), 404-410; ND: Studies on al-Yaʻqūbī (d. after 905), Ibn Rustah (d. after 905) and al-Maqdisī (al-Muqaddasī) (d. about 1000). Collected and Reprinted. Ed. Fuat Sezgin. Frankfurt: IGAIW, 1992. S. 293-299.

Fischer, August: Altarabischer Hiğā’ im Koran: die 111. Sure. In: ZDMG 86 (1932), 10-12; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Amra’alqais oder Imra’alqais? In: ZS 1 (1922), 196-199

Fischer, August: An-nağm Sure 55,5. In: Islamica 5 (1932), 198-210, 376-378; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ? [55:6.]

Fischer, August: Anstössiger Gebrauch des Namens Allāh unter den Arabern. In: Islamica 1 (1925), 548-550.

Fischer, August: Arab. aiš. In: ZDMG 59 (1905), 807-818.

Fischer, August: Arab. baṣīr „scharfsichtig“ per antiphrasin = „blind“. In: ZDMG 61 (1907), 425-434, Nachtrag: 751-754.

Fischer, August: Arab. huwa lizqī und Genesis 2, 21 f. In: WZKM 29 (1915), 425-437.

Fischer, August: Auflösung der Akkusativrektion des transitiven Verbs durch die Präposition „li“ im klassischen Arabisch. In: Berichte über die Verhandlungen der Kgl. Sächs. Ges. der Wissenschaften zu Leipzig. Phil.-hist. Kl. 62,6 (1910), 161-188.

Fischer, August: Aus b. Ḥaǧar XXXI, 12 b. In: ZDMG 64 (1910), 154-160.

Fischer, August: Aus der religiösen Reformbewegung in der Türkei. Leipzig: ?, 1922.

Fischer, August: Ausdrücke per merismum im Arabischen. In: Streitberg-Festgabe. Hg. von der Dir. der Vereinigten Sprachwissenschaftlichen Institute an der Universität zu Leipzig. Leipzig: Markert & Petters, 1924. S. 46-58.

Fischer, August: ʻAwāḍil „Tadler“. In: ZS 1 (1922), 200.

Fischer, August: Baṭṭūṭa, nicht Baṭūṭa. In: ZDMG 72 (1918), 289; ND: Studies on Ibn Baṭṭūṭa (d. 1377). Collected and Reprinted. IV. Ed. Fuat Sezgin. Frankfurt: IGAIW, 1994. S. 83.

Fischer, August: Biographien von Gewährsmännern des Ibn Isḥāq, hauptsächlich aus aḏ-Ḏahabī. Halle: Diss., 1889; Leiden: Brill, 1890; ND: In: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?. Rez.: A. Fischer: ZDMG 46 (1892), 148.

Fischer, August: Christliche Klöster in muhammedanischen Ländern in der Blütezeit des Chalifats. In: Berichte und Verhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaft Leipzig 81,3 (1929), 1*-2*.

Fischer, August: Das Bürgschaftsmotiv in der arabischen Literatur. In: ZDMG 72 (1918), 290.

Fischer, August: Das Geschlecht der Infinitive im Arabischen. In: ZDMG 60 (1906), 839-859.

Fischer, August: Das Liederbuch eines marokkanischen Sängers. Nach einer in seinem Besitz befindlichen Handschrift herausgegeben, übersetzt und erläutert. 1. Lieder marokkan.-arab. Volkssprache 1,1. Photolithographische Wiedergabe des Textes. Leipzig: Teubner, 1918. Rez.: G. Bergsträßer: Der Neue Orient 5 (1919), 213-214; E. Littmann: GGA 184 (1922), 156-157; B. Meissner: DLZ 40 (1919), 367-368; G. Pröbster: OLZ 25 (1922), 125-126; H. Stumme: LZ 69 (1918), 970-971.

Fischer, August: Das marokkanische Berggesetz und die Mannesmann’sche Konzessionsurkunde. Berlin: ?, 1910. Rez.: Kaulisch: LZ 62 (1911), 1652-1654.

Fischer, August: Der „Koran“ des Abu’l-‘Alā’ al-Ma‘arrī. Leipzig: Hirzel, 1942. Rez.: J. Fück: OLZ 47 (1944), 115-119; R. Hartmann: ZDMG 98 (1944), 396-400; C. Brockelmann: DLZ 65 (1944), 3-6; W. Heffening: ThLZ 69 (1944), 20-21; T. Kheimiri: Der Islam 28 (1948), 128-129.

Fischer, August: Der große marokkanische Heilige ʻAbdessalām ben Mešīš. In: ZDMG 71 (1917), 209-222.

Fischer, August: Der marokkanische Historiker ʻAbu-l-Qāsim ez-Zajānī. In: ZDMG 71 (1917), 223-226. [Abu l-Qāsim b. Aḥmad b. ʻAlī az-Zaiyyānī (-1249/1833).]

Fischer, August: Der Name Muḥammad und χνϱıoς ~ χῦϱ bei den Byzantinern. In: ZDMG 99 (1945-1949), 58-62.

Fischer, August: Der Name Zaitūna. In: ZDMG 55 (1901), 165-166.

Fischer, August: Der Omen des Namens bei den Arabern. In: ZDMG 65 (1911), 52-56.

Fischer, August: Der Stand meines arabischen Wörterbuches. In: ZDMG 72 (1918), 199-202; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Der ta’rīḫu ṣ-ṣifrī (die „spanische Aera“). In: ZDMG 72 (1918), 263-267; ND: Calenders and Chronology in the Islamic World. Texts and Studies. Collected and Reprinted. II. Ed. Fuat Sezgin. Frankfurt: IGAIW, 1998. S. 207-211.

Fischer, August: Der Wert der vorhandenen Koran-Übersetzungen und Sure 111. Leipzig: Hirzel, 1937; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?; Auszug: Über den Wert der vorhandenen Koranübersetzungen. In: Berichte über die Verhandlungen der Sächs. Akad. der Wissenschaften Leipzig 87 (1935), 2-4; ND: Der Koran. Hg. Rudi Paret. Darmstadt: WBG, 1975. S. 3-10. Rez.: J. Fück: Zur Frage der Koranübersetzung. In: OLZ 47 (1944), 165-168; ND: Arabische Kultur und Islam im Mittelalter. Weimar: Böhlau, 1981. S. 116-118.

Fischer, August: Die altarabischen Namen der sieben Wochentage. In: ZDMG 50 (1896), 220-226; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ? Rez.: C. F. Seybold: ZDMG 50 (1896), 519; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Die königliche Akademie der arabischen Sprache in Kairo. Ihre Struktur, ihre Aufgaben und ihre Bedeutung für den arabisch-muslimischen Orient wie für die abendländische Orientalistik. In: ZDMG 90 (1936), 23-25; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Die Mas’ala zunbūrīja. In: ʻAǧabnāmah. A volume of Oriental studies. Presented to Edward G. Browne on his 60th birthday. Cambridge: ?, 1922. S. 150-156. Rez.: G. B.: OLZ 26 (1923), 301.

Fischer, August: Die politischen Parteien Ägyptens. In: FuF 14 (1938), 279-281.

Fischer, August: Die Quantität des Vokals des arabischen Pronominalsuffixes hu (hi). In: Oriental Studies published in the Commemoration of the 40th Anniversary of Paul Haupt as Director of the Oriental Seminary of the John Hopkins University Baltimore. Leipzig: Hinrich, 1926. S. 390-402.

Fischer, August: Die Quitte als Vorzeichen bei den Persern. In: ZDMG 67 (1913), 681-683.

Fischer, August: Die Quitte als Vorzeichen bei Persern und Arabern und das Traumbuch des ʻAbd al-Ṛanī an-Nābulusī. In: ZDMG 68 (1914), 275-325.

Fischer, August: Die semitischen Gottesnamen ’il, ’el, ’ilāh, elōah, elāh usf. (Eine Voranzeige.) In: ZDMG 71 (1917), 445-446.

Fischer, August: Die Terminologie der arabischen Kollektivnomina. In: ZDMG 94 (1940), 12-24.

Fischer, August: Die Vokalharmonie der Endungen an den Fremdwörtern des Türkischen. ? Rez.: A. Schaade: Vox 3 (1921), 85f.

Fischer, August: Die weiblichen Demonstrativpronomina hāḏihi, ḏihi, tihi, hāḏih, ḏih, tih und hāḏihī, ḏihī, tihī. In: Islamica 3 (1927), 44-52.

Fischer, August: Drei dem ʻAmr b. Maʻdīkarib zugeschriebene Verse über Fahd al-Ḥimyarī. In: Islamica 3 (1928), 479-481.

Fischer, August: Drei Versehen in Lane’s Lexicon und eins in Wright’s Grammar. In: ZDMG 59 (1905), 834-838.

Fischer, August: Ein angeblicher Vers des ʻAbīd b. al-Abraṣ. Ein kritischer Blick in die Werkstatt arabischer Philologen. In: Mélanges Maspero. 3. Orient islamique. Kairo: ?, 1935-40. S. 361-375.

Fischer, August: Ein schwerer und doch leichter altarabischer Vers. (Naqāʼiḍ Ǧarīr wa-l-Farazdaq 585, 9). In: Islamica 1 (1925), 125-131, 399.

Fischer, August: Eindrücke aus dem neuen Marokko. In: Mitteilungen der Gesellschaft für Erdkunde Leipzig 1914 (1915), 19-27.

Fischer, August: Eine interessante algierisch-marokkanische Genitivumschreibung. In: ZDMG 61 (1907), 178-185, 501; 63 (1909), 825-827.

Fischer, August: Eine Maqrīzī-Stelle. In: WZKM 29 (1915), 204-207; ND: Studies on Taqīyaddīn al-Maqrīzī (d. 1442). Collected and Reprinted. Second Part. Ed. Fuat Sezgin. Frankfurt: IGAIW, 1992. S. 253-256.

Fischer, August: Eine Qorān-Interpolation. In: Orientalische Studien. Theodor Nöldeke zum siebzigsten Geburtstag (2. März 1906). Gewidmet von Freunden und Schülern. Hg. Carl Bezold. Bd. 1. Gießen: Töpelmann, 1906. S. 33-55; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?; A Qur’ānic interpolation. Trans. Herbert Berg. In: What the Koran really says: language, text and commentary Ed. Ibn Warraq. Amhest: Prometheus, 2002. S. 436-461.

Fischer, August: Feminina auf bloßes t im Arabischen. In: ZDMG 58 (1904), 871-875.

Fischer, August: Flüstervokale im Semitischen? In: ZDMG 71 (1917), 446-447.

Fischer, August: Fünf Gedichte von Zia Gök-Alp. In: Textbuch zur Religionsgeschichte. Hg. E. Lehmann und H. Haas. Erlangen: ?, 1922². S. 377-382.

Fischer, August: Gesetz und Dogma im Islam seit dem Tode Muhammeds. In: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung vaterländischer Sprache und Altertümer 10,3 (1912), 46-47.

Fischer, August: Gestalten, Gebrauch, Namen und Herkunft der muslimischen Bekenntnisformel. In: Islamica 5 (1931), 97-110.

Fischer, August: Grammatisch schwierige Schwur- und Beschwörungsformeln des klassischen Arabisch. In: Der Islam 28 (1948), 1-105. Rez.: H. Wahitaki: Der Islam 31 (1954), 282-284.

Fischer, August: Grammatische arabische Miszellen 1. Allerlei Bemerkungen zum Verbindungsalif. 2. Zum Wegfall der Nunation vor Ibnatun, Ibnun, ’bnun. In: Islamica 4 (1931), 94-108.

Fischer, August: Grammatische arabische Miszellen. 1. Arab. ījā mit Suffix als Nominativ. 2. Arab. ījāka „Nimm dich in Acht“. In: Islamica 5 (1932), 211-226, 363-375.

Fischer, August: Haplologische Silbenellipse. In: ZDMG 60 (1906), 246-249.

Fischer, August: Heinrich Leberecht Fleischer. In: Sächsische Lebensbilder. Bd. 1. Dresden: ?, 1930. S. 39-61; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Heinrich Thorbecke’s handschriftlicher Nachlaß. In: ZDMG 49 (1885), 695-705.

Fischer, August: Hieb- und Stichwaffen und Messer im heutigen Marokko. In: MSOS 2 (1899), 222-236.

Fischer, August: Imra’alqais. – Die arabischen Vorschlagvokale und das Alif al-waṣl.- Die Nabatäer und ihre Sprache. – Der Gottesname IL (EL, ĪL, ILL) u. a. Eine Erwiderung. In: Islamica 1 (1925), 1-40, 365-389.

Fischer, August: ʻIrāq-arab. fāle, mand. Palta „Fischergabel“. In: ZDMG 72 (1918), 288-289.

Fischer, August: Künstliche Spaltungen des Namens Muḥammad. In: ZDMG 82 (1928), LXIX-LXX.  [Vortragsauszug.]

Fischer, August: Land und Leute von Marokko. In: Mitteilungen des Vereins für Erdkunde Leipzig (1907), 21-24.

Fischer, August: Maǧnūn ‘epileptisch’. – muʾaiiad ‘beglaubigt’. In: ZDMG 62 (1908), 151-154.

Fischer, August: Marokkanisch ummuima „meine Grossmutter“. In: ZDMG 61 (1907), 501.

Fischer, August: Marokkanische Sprichwörter. In: MSOS 2. Abt. 1 (1898), 188-230. Rez.: G. Kampffmeyer: OLZ 2 (1899), 9-10.

Fischer, August: Marokko. Land und Leute. In: Mitteilungen der deutschen Gesellschaft zur Erforschung vaterländische Sprache und Altertümer im Leipzig 10,4 (1911), 79ff.

Fischer, August: Miszellen. 1. Der Götze Jaġūṯ. In: ZDMG 58 (1904), 869-871.

Fischer, August: Miszellen. 3. Angebliches caritatives faʻūl im Ägyptisch-Arabischen. In: ZDMG 58 (1904), 875-876.

Fischer, August: Muḥammad und Aḥmad, die Namen des arabischen Propheten. Leipzig: Hirzel, 1932; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ? Rez.: R. Strothmann: DLZ (1933), 346-347; J. Fück: OLZ 37 (1934), 174-175.

Fischer, August: Muqaddima „Einleitung“, „Vortrupp“, „Prämisse“ usf. In: ZDMG 65 (1911), 154-155.

Fischer, August: Muṣādara „Vermögenskonfiskation“ u. ä. In: ZDMG 64 (1910), 481-484.

Fischer, August: Muzhir oder Mizhar? In: ZDMG 54 (1900), 548-554.

Fischer, August: Nekrolog auf Ludolf Krehl. In: Berichte über die Abhandlungen der kgl. Sächsischen Gesellschaft, Leipzig, phil.-hist. Cl. 53 (1901), 63-74; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Neue Auszüge aus aḏ-Ḏahabī und Ibn an-Naǧǧār. In: ZDMG 44 (1890), 401-444.

Fischer, August: Noch einmal das arabische weibliche Demonstrativ-Pronomen. In: Islamica 3 (1927), 491.

Fischer, August: Noch einmal das Geschlecht der Infinitive im Arabischen. In: ZDMG 61 (1907), 240-243.

Fischer, August: Noch einmal Heinrich Thorbeckes handschriftlicher Nachlaß. In: ZDMG 55 (1901), 55-60.

Fischer, August: Pfeile aus nabʻ - Holz. In: ZDMG 58 (1904), 877-887.

Fischer, August: Redakteurglossen. 1. Zu J. Barth: Zum semitischen Demonstrativ ḏ. 2. Zu J. Barth: Zur haplologischen Silbenellipse. 3. Zu E. Nestle: Die semitischen Glossen der Alten. 4. Zu De Goeje: Anzeige des Ibn Saʻd. [5.] Zu faʻʻūl. In: ZDMG 59 (1905), 442-456. [1. ZDMG 59 (1905), 159ff.; 2. Ebd. S. 165. 3. Ebd. S. 343-344. 4. Ebd. S. 377ff. 5. ZDMG 58 (1904), 875.]

Fischer, August: Sure 2, 191. In: ZDMG 65 (1911), 794-796; Noch einmal Sure 2, 191. In: ZDMG 66 (1912), 294-299, 410; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ? [Azhar-Koran, 2:195.]

Fischer, August: Über Art und Stand meines Wörterbuchs. In: ZDMG 81 (1927), LXV-LXVI.

Fischer, August: Über Finger-Zahlenfiguren bei den Arabern. In: Islamica 6 (1934), 48-57.

Fischer, August: Ursemit. e, zum Demonstrativ ḏ, tī und Verwandtes. In: ZDMG 59 (1905) 644-671.

Fischer, August: Usaijid – Usaijidī – Usaidī. In: ZDMG 56 (1902), 573-581.

Fischer, August: Verbesserungen zu Broch’s Ausgabe von az-Zamaḫšarī’s Unmūḏaǧ. In: Centenario della nascita di Michele Amari. Bd. 1. Palermo: ?, 1910. S. 357-363.

Fischer, August: Vergöttlichung und Tabuisierung des Namens Mohammed's bei den Muslimen. In: Berichte über die Verhandlungen der Sächs. Akad. der Wiss. Leipzig 92 (1940), 2*-3*; Vollst.: Beiträge zur Arabistik. Hg. Richard Hartmann, H. Scheel. Leipzig: Harrassowitz, 1944. S. 307-339; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ? Rez.: F. Dölger: BZ 43 (1950), 89.

Fischer, August: Welches Arabisch galt den arabischen Philologen als klassisch (faṣīḥ)? In: ZDMG 81 (1927), LVII.

Fischer, August: Ẓāhir oder (ẓahīr) im Marokkanischen. In: ZDMG 67 (1913), 384.

Fischer, August: Zauw al-manīja. In: ZDMG 67 (1913), 113-122.

Fischer, August: Zu „Berichtigung einer Etymologie K. Vollers“. In: ZDMG 57 (1903), 783-793.

Fischer, August: Zu arab. lāta. In: ZDMG 67 (1913), 692-693. (Nachtrag zu J. Barth: ZDMG 67 (1913), 494ff.)

Fischer, August: Zu arabisch faḫḫār. In: ZDMG 72 (1918), 328-339.

Fischer, August: Zu faʻʻūl. In: ZDMG 59 (1905), 456.

Fischer, August: Zu Ibn Saʻd III 1,30 ult. und V, 120,2 und zu ZDMG 62. S. 280 und 568. In: ZDMG 62 (1908), 788-790.

Fischer, August: Zu Musil’s zwei arabischen Inschriften aus Arabia Petraea. In: ZDMG 62 (1908), 280-282, 788-789.

Fischer, August: Zu Sure 101, 6. In: ZDMG 60 (1906), 371-374; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?; Regarding Qur’ān CI. 6. Trans. Herbert Berg. In: What the Koran really says: language, text and commentary Hg. Ibn Warraq. Amhest: Prometheus, 2002. S. 462-465. [Koran, 101:9]

Fischer, August: Zum Wortton im Marokkanischen. In: MSOS 2. Abt. 2 (1899), 275-286.

Fischer, August: Zur arabischen Infinitiv-Konstruktion ḍarbu ʻAmrin Zaidun. In: Islamica 5 (1932), 491-492.

Fischer, August: Zur Aussprache des Namens Allāh. In: Islamica 1 (1925), 544-547.

Fischer, August: Zur Lautlehre des Marokkanisch-Arabischen. In: Renunziationsprogramm der philos. Fak. der Univ. Leipzig (1914/15); Leipzig: Hinrichs, 1917. Rez.: C. Brockelmann: LZ 69 (1918), 233; E. Pröbster: OLZ 26 (1923), 458; H. Stumme: ZDMG 71 (1917), 256-260.

Fischer, August: Zur Siloah-Inschrift. In: ?; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Fischer, August: Zur Syntax der muslimischen Bekenntnisformel. In: Islamica 4 (1931), 512-521.

Fischer, August: Zur Wurzel A-L-H. In: Islamica 1 (1925), 390-408.

Fischer, August: Zwei Beiträge zur arabischen Grammatik. In: ZDMG 63 (1909), 597-603. [Über und al-ān.]

Fischer, August: أبل وأخلف. In: ZDMG 59 (1905), 720.

Fück, Johann W.: Fischer, August. In: NDB 5 (1961), 180.

Fück, Johann: August Fischer zum Gedächtnis. In: FuF 25 (1949), 119.

Fück, Johann: Die arabischen Studien in Europa bis in den Anfang des 20. Jahrhunderts. Leipzig: Harrassowitz, 1955. S. 309-310.

Fück, Johann: W. August Fischer (1865-1949). In: ZDMG 100 (1950), 1-18; ND: Arabische Kultur und Islam im Mittelalter. Hg. Manfred Fleischhammer. Weimar: Böhlau, 1981. S. 328-337; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Geyer, Rudolf: Gedichte und Fragmente des ʻAus Ibn Ḥaǧar. Gesammelt, herausgegeben und übersetzt. Wien: Tempsky, 1892. Rez.: A. Fischer: GGA 157 (1895), 371-395; Verbesserungen und Nachträge zu R. Geyer’s Aus b. Ḥaǧar. In: ZDMG 85 (1895), 85-144; Noch einmal Aus b. Ḥaǧar. In: ZDMG 49 (1895), 673-680.

Goeje, Michael Jan de: Selections from the Annals of Tabari. Leiden: ?, 1902. Rez.: A. Fischer: ZDMG 61 (1907), 734-742.

Goldziher, Ignaz: Das Prinzip der taḳijja im Islam. In: ZDMG 60 (1906), 213-226. Rez.: A. Fischer: ZDMG 60 (1906), 250-251; 61 (1907), 243-244.

Graefe, Erich: Das Pyramidenkapitel in Al-Maḳrīzī’s „Ḫiṭaṭ“. Nach 2 Berliner Drucken und 2 Münchener Handschriften unter Berücksichtigung der Būlāḳer Druckausgabe herausgegeben und übersetzt. Leipzig: Hinrichs, 1911. Rez.: A. Fischer: Zusätze und Berichtigungen. In: Das Pyramidenkapitel in Al-Maḳrīzī’s „Ḫiṭaṭ“. Leipzig: Hinrichs, 1911. S. 90-95; Eine Maqrīzī-Stelle. In: WZKM 29 (1915), 204-207.

Harder, Ernst: Arabische Konversations-Grammatik. Mit besonderer Berücksichtigung der Schriftsprache. Mit einer Einführung von Martin Hartmann. Mit Schlüssel. Heidelberg: Groos, 1898. Rez.: A. Fischer: Verhandlungen der Gesellschaft für Erdkunde Berlin 26 (1899), 416-417.

Hell, Joseph (Hg.): Divan des Farazdak. 2. Hälfte. Nach der einzigen in Constantinopel (Hagia Sophia) befindlichen Handschrift in photolithographischer Wiedergabe und mit Reimlexikon und Eigennamenverzeichnis zu sämtlichen Farazdak-Gedichten. München: Selbstverlag, 1900. Rez.: A. Fischer: LZ (1901), 454-457; 53 (1902), 945-949.

Horovitz, Josef (Hg.): Biographie der medinischen Kämpfer Muhammeds in der Schlacht bei Bedr. Leiden: Brill, 1904. [Ibn Saad: Biographien Muhammeds, seiner Gefährten und der späteren Träger des Islams bis zum Jahre 230 der Flucht. 3,2.] Rez.: A. Fischer: Redakteurglossen. In: ZDMG 59 (1905), 454-455, 720.

Ḥusain, Ṭāhā, Aḥmad al-Iskandarānī u. a. (Hg.): Al-Muntaḫab min adab al-ʻarab. 1-2. Kairo: ?, 1932. Rez.: A. Fischer: Eine beachtenswerte arabische Anthologie. In: WO 1 (1947-52), 107-112.

Kanar, Mehmet: FISCHER, August (1865-1949). In: DİA 13 (1996), 146-148.

Kraemer, Jörg: August Fischers Sammlungen zum arabischen Lexikon. In: ZDMG 105 (1955), 81-105.

Lammens, Henri: Cours gradué de traduction française-arabe. Sujets choisis dans les meilleurs auteurs arabes. 2 Bde. Beirut: ?, 1890/91. Rez.: A. Fischer: LZ (1893), 1015-1017.

Lidzbarski, Mark: Ein Exposé der Jesiden. In: ZDMG 51 (1897), 592-604; Nachtrag: A. Fischer: Miszellen. 4. Ein Gesetz der Jeziditen. In: ZDMG 58 (1904), 876.

Littmann, Enno: Morgenländische Wörter im Deutschen. Nebst einem Anhang über die amerikanischen Wörter. Tübingen: Mohr, 2., vermehrte und verb. Aufl., 1924. Rez.: A. Fischer: Islamica 1 (1926), 551-555.

Müller, August: Katalog der Bibliothek der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft. 1. Druckschriften und Ähnliches; 2. Handschriften, Inschriften, Münzen, Verschiedenes. Leipzig: Brockhaus, 1881-1882; 2. Aufl.: Bearb. Richard Pischel, August Fischer und Georg Jacob. 1. Drucke. Leipzig: ?, 1900². Rez.: I. Goldziher: DLZ 21 (1900), 2846-2848; G. Kampffmeyer: ZBW 18 (1901), 122-126.

Nestle, Eberhard: Geschichtliches zur ersten Sure. In: ZDMG 60 (1909), 244; August Fischer: Miszellen. In: ZDMG 60 (1909), 249-250. [Guillaume Postel.]

Pedersen, Johannes, August Fischer und Friedrich Rosen: Aus dem Koran. In: Textbuch zur Religionsgeschichte. Hg. Edvard Lehmann, Hans Haas. Leipzig: Deichert, 2., erw. Aufl. 1922. S. 343-359. Rez.: Clemen: DLZ 43 (1922), 853-860; LZ 73 (1922), 756; H. Ritter: Der Islam 13 (1923), 347. [Koran in Übersetzung: 1; 2:136, 138-142, 153, 163,165, 167f., 172, 179-183, 192-199, 212-215, 220; 4:1, 3, 26f.; 5:8, 92-93; 6:121; 9:58-60; 11:116; 17:1, 23-54, 80f.; 22:25-30, 35-38, 39-41; 24:2-5; 53:1-23, 34-62; 56:1-73; 61:1-14; 62:9-11; 74:1-55; 80:1-42; 81:1-29; 87:1-19; 93:1-11; 96:1-5; 97:1-5; 99:1-8; 105:1-5; 106:1-4; 112:1-4; 113:1-5.]

Pedersen, Johannes, August Fischer und Friedrich Rosen: Islam. In: Textbuch zur Religionsgeschichte. Hg. Edvard Lehmann, Hans Haas. Leipzig: Deichert, 2., erw. Aufl. 1922. S. 342-382.

Plessner, Martin: Generalregister zu den Schriften Professor A. Fischers. In: Islamica 2 (1926), 618-644; ND [Vorwort]: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?

Preißler, Holger und Daniel Kinitz: Arabistik. In: Geschichte der Universität Leipzig 1409-2009. Bd. 4,1. Hg. Ulrich von Hehl u. a. Leipzig: Universitätsverlag, 2009. S. 427-431.

Pröbster, Edgar: Ibn Ǧinnī’s Kitāb al-Muġtaṣab. Arabischer Text mit einer Einleitung über das Leben und das Werk seines Verfassers. Mit einer Einleitung und Anmerkungen von August Fischer. Leipzig: Hinrichs, 1904²; ND: 1968. Rez.: C. Brockelmann: LZ 56 (1905), 1098; M. J. de Goeje: GGA (1905), 847-848; H. Reckendorf: OLZ 8 (1905), 303-304; N. Rhodokanakis: ZDMG 60 (1906), 687-689; K. Vollers: DLZ 26 (1905), 1490; E. Pröbster: DLZ 26 (1905), 1812-1813; K. Vollers: DLZ 26 (1905), 1813.

Prüfer, Curt (Hg., Übers.): Ein ägyptisches Schattenspiel. Erlangen: Mencke, 1906. RezA. Fischer: ZDMG 61 (1907), 243.

Sachau, Eduard (Hg.): Biographien der mekkanischen Kämpfer Muhammeds in der Schlacht bei Bedr. Leiden: Brill, 1904. (Ibn Saad: Biographien Muhammeds, seiner Gefährten und der späteren Träger des Islams bis zum Jahre 230 nach der Flucht. 3,1.) Rez.: A. Fischer: Redakteurglossen. In: ZDMG 59 (1905), 452-455, 720.

Schaade, Arthur: Nachruf August Fischer (1865-1949). In: Der Islam 30 (1952), 97-101.

Schacht, Joseph: Der Islām. Mit Ausschluß des Qur’āns. Tübingen: Mohr, 2., erw. Aufl. 1931. Rez.: A. Fischer: Beiträge zum Verständnis religiöser muslimischer Texte. 1. Leipzig: Hirzel, 1933; ND: August Fischer: »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?«. Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1890-1940). Hg. Michael Fisch. Berlin: Weidler, 2020. S. ?; J. Schacht: Zu meinem Islam-Lesebuch. Tübingen: Mohr, 1933; A. Fischer: Islamica 6 (1934), 341-342.

Schwally, Friedrich (Hg.): Ibrāhīm ibn Muḥammad al-Baihaqī: Kitāb al-Maḥāsin val-Masāvī. 3 Teile. Gießen: Ricker, 1900-1902. Rez.: A. Fischer: LZ (1901), 1081-1082.

Schwally, Friedrich (Überarb.): Geschichte des Qorāns von Theodor Nöldeke. Zweiter Teil: Die Sammlung des Qorāns mit einem literarhistorischen Anhang über die muhammedanischen Quellen und die neuere christliche Forschung. Berichtigungen und Nachträge von August Fischer. Leipzig: Dieterich, 1919. Rez.: Anon.: LC 70 (1919), 758-759; C. Brockelmann: 71 (1920), 226-227; H. Haas: TLB 41 (1920), 22-24; ZMR 35 (1920), 2; I. Goldziher: ThLZ 46 (1921), 224; G. Kampffmeyer: ZVR (1921),1/2; H. Grimme: 25 (1922) 192-194; J. Horovitz: Der Islam 13 (1923), 119-121; DLZ 42 (1921), 32-35, OLZ 30 (1927), 48; H. S. Nyberg: MO 21 (1927), 255-257; R. Hartmann: Der Islam 16 (1927), 272-274.

Sezgin, Fuat u. a. (Hg.): Bibliographie der deutschsprachigen Arabistik und Islamkunde von den Anfängen bis 1986 nebst Literatur über die arabischen Länder der Gegenwart. Bd. 13: Autoren C – F. Frankfurt: IGAIW, 1992. S. 352-361.

بدوي, عبد الرحمان: موسوعات المستشرقين. بيروت: دار العلم للملايين, ١٩٩٣. ص ٤٠٣-٤٠٧.

شِمّل, أناماري: أوغسْت فِيشَر (١٨٦٥-١٩٤٩), المستشرقون الألمان. تراجمهم وما اسهَموا به في الدراسات العربية. دراسات. جمعها وشارك فيها صلاح الدين منجد. الجزء الاول. بيروت: دار الكتاب الجديد, ١٩٧٨. ص ١٣١-١٣٦.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2035
Print Friendly, PDF & Email