Arabische Lautlehre (Phonetik und Phonologie) (Bibliographie)

Aamer, Mahmoud: Aussprachepraxis des Hocharabischen in Kairo: Phonetik, Phonologie, Behandlung des Iʻrāb, Einfluß des Dialekts auf eine Morphologie. Erlangen-Nürnberg: Diss., 1980.

Abdel-Tawab, Ramadan: Die Aussprache der Hamza im älteren Arabisch. In: Oriens 34 (1994), 367-386.

Abu’l-Fahl, Fahmi: Volkstümliche Texte in arabischen Bauerndialekte der ägyptischen Provinz Sharqiyya. Mit dialektgeographischen Untersuchungen zur Lautlehre. Münster: Diss., 1961.

Albers, Hans-Georg: Interferenzprobleme Deutsch - Arabisch - Französisch im Phonetik-Unterricht in Marokko. In: Info DaF. Informationen Deutsch als Fremdsprache 14,4 (1987), 326-337.

Ali, Halim Solaiman: Analytische und technische Untersuchungen zur Synthese arabischer Sprachsignale. Dresden: Diss., 1989.

Ali, Halim Solaiman: Experimentelle Ergebnisse technischer Untersuchungen arabischer Sprachlaute. In: Proceedings of the Fourteenth International Congress of Linguists, Berlin/GDR, August 10 - August 15, 1987. Eds. Werner Bahner, Joachim Schildt, Dieter Viehweger. Berlin: ?, 1990. S. 393-397.

Ambros, Arne A. und Brigitte Reichel-Baumgartner: Eine Schätzung der Häufigkeitsverteilung der arabischen Kurzvokale. In: WZKM 72 (1980), 15-20.

Ambros, Arne A.: Einige phonologische und morphologische Aspekte der arabischen Diglossie. In: Ve Congrès international d’arabisants et d’islamisants, Brucelles 31 Août - 6 Septembre 1970, Actes. Brüssel: ?, 1971. S. 35-50.

Ambros, Arne A.: Zur Entstehung der Emphase in Allāh. In: WZKM 73 (1981), 23-32.

Anbar, Toghrid: Die Intonation des neutralen Aussagesatzes des in der VAR gesprochenen Hocharabischen. 2 Bde. Berlin: Diss., 1971.

Ani, Salam H. al-: Arabic phonology. An acoustical and physiological investigation. Paris: ?, 1970. Rez.: C. Correll: ZDMG 122 (1972), 322-324; P. Petráček: ArOr 42 (1974), 279-280.

Baist, G.: Die arabischen Laute im Spanischen. In: Romanische Forschungen 4 (1891), 345-422.

Baist, Gottfried: Die arabischen Hochlaute und Gutturalen im Spanischen. Erlangen: Habil., ?; Junge und Sohn, 1889. [Die arabische Laute im Spanischen. 1.]

Baist, Gottfried: Die arabischen Laute im Spanischen. 2-3. In: Romanische Forschungen 6,3 (1891), 345-422.

Bakalla, Mohammad Hasan: A chapter from the history of Arabic linguistics. Ibn Jinni: an early Arab Muslim phonetician. An interpretative study of his life and contribution to linguistics. London: ?, 1982. Rez.: W. Fischer: ZAL 14 (1985), 89-90.

Bakalla, Mohammad Hasan: The morphological and phonological components of the Arabic verb (Meccan Arabic). London: ?, 1979. Rez.: M. Woidich: ZAL 11 (1983), 91-92.

Barth, Jacob: Miszellen. Zur haplologischen Silbenellipse. In: ZDMG 59 (1905), 165.

Bassarak, Armin: Phonologische oder morphologische Regeln? In: Wurzel(n) der Natürlichkeit. Studien zur Morphologie und Phonologie. IV. Hg. Armin Bassarak u. a. Berlin: ?, 1990. S. 5-15. [Arabisch.]

Bauer, Hans: Wechsel von p, m, b mit u im Aramäischen und Arabischen. In: ZS 10 (1935), 11-13.

Behnstedt, Peter: Der arabische Dialekt von Soukhne (Syrien). Teil 1: Volkskundliche Texte. Teil 2: Phonologie, Morphologie, Syntax. Teil 3: Glossar. Wiesbaden: Harrassowitz, 1994.

Behnstedt, Peter: Zur Spaltung von *ā in ō/ē (ộ/ệ) im Qalamūn (Antilibanon). In: WO 23 (1992), 77-100.

Benzian, Abderrahim: Kontrastive Phonetik Deutsch / Französisch / modernes Hocharabisch / Tlemcen-Arabisch (Algerien). Saarbrücken: Diss., 1990; Frankfurt: Lang, 1992. Rez.: U. Maas: Germanistik 34 (1993), 50-51.

Benzian, Abderrahim: Phonemoppositionen im Arabischen von Tlemcen. Saarbrücken: ?, 1986.

Bergsträßer, Gotthelf: Zum arabischen Dialekt von Damaskus. I: Phonetik - Prosatexte. Hannover: Lafaire, 1924; ND: Hildesheim: Olms, 1968. Rez.: M. Hartmann: OLZ 29 (1924), 513-515; F. Weißbach: LZ 76 (1925), 216.

Binder, Friedrich: Zur Aussprache des „K“ und „Q“ bei den Beduinen Arabiens. In: WZKM 46 (1939), 209-218.

Birkeland, Harris: Altarabische Pausalformen. Oslo: Dybwad, 1940. Rez.: C. Brockelmann: DLZ 62 (1941), 728-730; J. Hell: OLZ 47 (1944), 30-31.

Birkeland, Harris: Stress patterns in Arabic. Oslo: Dybwad, 1954. Rez.: W. Björkman: OLZ 52 (1957), 247-248.

Bittner, Maximilian: Studien zur Laut- und Formenlehre der Mehri-Sprache in Südarabien. 1. Zum Nomen im engeren Sinne. 2. Zum Verbum. 3. Zum Pronomen und zum Numerale. 4. Zu den Partikeln. 5. Anhang. Zu ausgewählten Texten. Kommentar und Indices. Wien: Hölder, 1909-1915. Rez.: P. Th. Stratmann: Anthropos 6 (1911), 216-217.

Bittner, Maximilian: Studien zur Šḫauri-Sprache in den Bergen Ḍofārs am Persischen Meerbusen. 1. Zur Lautlehre und zum Nomen im engeren Sinne. 2. Zum Verbum und zu den übrigen Redeteilen. 3. Zu ausgewählten Texten. 4. Index. Šḫauri-deutsches Glossar. Nachträge. Wien: Hölder, 1916-1917.

Bloch, Ariel: Intonation und Satzgefüge. In: Sprachen - Zuordnung - Strukturen. Festschrift für Eberhard Zwirner. Den Haag: ?, 1965. S. 40-49. [Im damaszenischen Dialekt.]

Bojer, Hermann: Untersuchungen zur Phonetik der Araber mit spezieller Berücksichtigung der Koranorthoepie. München: Diss., 1943.

Borg, Alexander: Cypriot Arabic. A historical and comparative investigation into phonology and morphology of the Arabic vernacular spoken by the Maronites of Kormakiti village in the Kyrenia district of North-Western Cyprus. Wiesbaden: ?, 1985. Rez.: W. Diem: WI 27 (1987), 137-138; R. Kontzi: WO 20-21 (1989-1990), 321-326; H.-R. Singer: OLZ 86 (1991), 408-409.

Bouvat, L.: Un essai de Cheikh Sidia sur la prononciation rituelle du ḍād „Dād“ et du ẓā „Dhā“. In: Revue du monde musulman 23 (1913), 305-314. Rez.: H. Ritter: Der Islam 4 (1913), 445.

Bravmann, Meir Max: Materialien und Untersuchungen zu den Phonetischen Lehren der Araber. Breslau: Diss., ?; Göttingen: Dieterichsche Universitäts-Buchdruckerei, 1934. Rez.: J. Pedersen: AcOr 15 (1937), 340; N. Rhodokananik: WZKM 43 (1936), 312.

Bravmann, Meir Max: Über i als Hilfsvokal im Wortinnern. Eine Untersuchung zum Verhältnis von Akzent und Vokal im Semitischen. In: MO 32 (1938), 1-102, 134-135.

Brockelmann, Carl: Grundriß der vergleichenden Grammatik der semitischen Sprachen. Bd. 1: Laut- und Formenlehre; Bd. 2: Syntax. Berlin: Reuther & Richard, 1907/08-1913; ND: Hildesheim: Olms, 1961. Rez.: C. Julius: Biblische Zeitschrift 7 (1909), 355-357; H. Reckendorf: LZ (1909), 1206-1209; (1913), 848-849; N. Schlögl: ALB (1910), 3.

Brockelmann, Carl: Haplologische Silbenellipse im Semitischen. In: ZDMG 59 (1905), 629-632.

Brockelmann, Carl: Kurzgefaßte vergleichende Grammatik der semitischen Sprachen. Elemente der Laut- und Formenlehre. Berlin: Reuther und Reichard, 1908. Rez.: C. Julius: Biblische Zeitschrift 7 (1909), 355-357; H. Reckendorf: LZ (1909), 1206-1209; Fr. Schwally: ThLZ 34 (1909), 289-290.

Brockelmann, Carl: Semitische Sprachwissenschaft. Berlin: Göschen, 1916². S. 53-96: Lautlehre.

Brockelmann, Carl: Zur Aussprache des arabischen Ǧīm. In: ZA 13 (1898), 126.

Brockelmann, Karl: Grundriss der vergleichenden Grammatik der semitischen Sprachen. I.: Laut- und Formenlehre. Berlin: Reuther & Richard, 1908. S. 41-282: Lautlehre.

Brücke, Ernst: Beiträge zur Lautlehre der arabischen Sprache. Wien: Gerold, 1860; SB KAW 34 (1860), 307-356.

Bubenheim, Frank und Nadeem Elyas: Die Regeln der Qur’ān-Rezitation. Aachen: Islamisches Zentrum, 2000.

Cagigas, I. de las: Andalucía musulmana. Madrid: ?, 1950. [Zum phonetischen Einfluss des Arabischen.] Rez.: W. Hoenerbach: Oriens 5 (1952), 359.

Cantineau, Jean: Cours de phonétique arabe suivi de notions générales de phonétique et de la phonologie. Paris: ?, 1960. Rez.: K. Petráček: ArOr 33 (1965), 132-133.

Czermak, Wilhelm: Zum konsonantischen Anlautwechsel in den Sprachen des Sudan. In: Festschrift. Publication d’hommage offerte au P. W. Schmidt. Mödling: Anthropos, 1928. S. 26-44.

Denz, Adolf: Die phonetische Beschaffenheit der Laryngale im Arabischen und ihre phonologische Systematisierung. In: ZDMG 114 (1964), 232-238.

Denz, Adolf: q > g, k > č, g > ǧ als Beispiele strukturbedingten Lautwandels im Irak-Arabischen. In: Münchener Studien zur Sprachwissenschaft 16 (1964), 13-16.

Diem, Werner: Die Monophthongisierung der Diphthonge ay und aw im frühen Neuarabisch. In: ZAL 14 (1985), 76-78.

Dirr, Adolf: Grammatik der vulgärarabischen Sprache für den Selbstunterricht. Theoretisch-praktische Sprachlehre für Deutsche auf grammatischer und phonetischer Grundlage. Leipzig: Hartleben, 1893. Rez.: Fr. Müller: Zeitschrift für österreichische Gymnasien 45 (1894), 239-240; G. R.: ÖLB 5 (1896), 152.

Eilers, Wilhelm: Stoßakzent im Semitischen. In: Pareja-Festschrift II. ? S. ?

Euting, Julius und H. Zimmern: Vergleichende Grammatik der semitischen Sprachen. Elemente der Laut- und Formenlehre. Berlin: ?, 1898.

Féghali, Michel: Le parler de Kfarʻabīda (Liban-Syrie), essai linguistique sur la phonétique et la morphologie d’un parler arabe moderne. Paris: ?, 1919. Rez.: C. Brockelmann: OLZ ? (1926), 194-199.

Fischer, August: Haplologische Silbenellipse. In: ZDMG 60 (1906), 246-249.

Fischer, August: Imra’alqais. - Die arabischen Vorschlagvokale und das Alif al-waṣl.- Die Nabatäer und ihre Sprache. - Der Gottesname IL (EL, ĪL, ILL) u. a. Eine Erwiderung. In: Islamica 1 (1925), 1-40; 2 (1926), 365-389.

Fischer, August: Redakteurglossen. 1. Zu J. Barth: Zum semitischen Demonstrativ ḏ. 2. Zu J. Barth: Zur haplologischen Silbenellipse. 3. Zu E. Nestle: Die semitischen Glossen der Alten. 4. Zu De Goeje: Anzeige des Ibn Saʻd. [5.] Zu faʻʻūl. In: ZDMG 59 (1905), 442-456.

Fischer, August: Zum Wortton im Marokkanischen. In: MSOS 2. Abt. 2 (1899), 275-286.

Fischer, August: Zur Aussprache des Namens Allāh. In: Islamica 1 (1925), 544-547.

Fischer, August: Zur Lautlehre des Marokkanisch-Arabischen. In: Renunziationsprogramm der philos. Fak. der Univ. Leipzig (1914/15); Leipzig: Hinrichs, 1917. Rez.: C. Brockelmann: LZ 69 (1918), 233; E. Pröbster: OLZ 26 (1923), 458; H. Stumme: ZDMG 71 (1917), 256-260.

Fischer, Wolfdietrich: Die Position von ḍ im Phonemsystem des Gemeinsemitischen. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Ges.-Sprachwiss. Reihe 17 (1968), 55-63.

Fischer, Wolfdietrich: Grammatik des klassischen Arabisch. Wiesbaden: Harrassowitz, 4. verb. A. 2006. S. 10-11: Hamza; 16-32: Lautlehre.

Fischer, Wolfdietrich: Orthographie in ihrem Verhältnis zu Phonologie und Morphologie im Klassischen Arabisch. In: JSAI 15 (1992), 134-148.

Fischer, Wolfdietrich: Probleme der Silbenstruktur im Arabischen. In: Proceedings of the international conference on Semitic studies, Jerusalem 1965. Jerusalem: ?, 1969. S. 65-69.

Fischer, Wolfdietrich: Silbenstruktur und Vokalismus im Arabischen. In: ZDMG 117 (1967), 30-77.

Fleisch, Henri: Traité de philologie arabe. 1. Préliminaires, phonétique, morphologie nominale. Beirut: ?, 1961. Rez.: J. Fück: ZDMG 112 (1962), 392-394; R. Köbert: Orientalia 32 (1963), 512-515; G. Krotkoff: WZKM 59/60 (1963-64), 239-242; K. Petráček: OLZ 61 (1966), 157-161.

Fleischer, Heinrich Leberecht: Vermischtes. 2. und 6. In: ZDMG 15 (1861), 381-383, 388-389. [Lautlehre und Rechtschreibung.]

Forkel, Fritz: Die Entwicklung einer modernen hocharabischen Aussprachenorm im Mašriq und im Maghreb. In: Der Islam 64 (1987), 289-291.

Fraenkel, Siegmund: Beiträge zur Erklärung der mehrlautigen Bildungen im Arabi-schen. Straßburg: Diss., ?; Leiden: Brill, 1878.

Fränkel, Siegmund: Zum sporadischen Lautwandel in den semitischen Sprachen. Breslau: ca. 1894.

Fridhi, Zouhir und Bernhard Müller: Moderne Arabische Lautlehre. Marokkanisch - Algerisch - Tunesisch - Libysch / Arabisch. Praktische Ausspracheübungen für Anfänger. Offenbach: Intertrans, 4. Aufl. 1985.

Fridhi, Zouhir, Bernhard Müller und Mohammed Tahhan: Abriß der arabischen Schriftlehre. Komplettes Audio-Set zur Erlernung der arabischen Aussprache und Schrift. Offenbach: Intertrans, 3., verb. Aufl., 1985.

Fritz, Johann Friedrich: Neueröffnetes in hundert Sprachen bestehendes ABC Buch. Gründliche Anweisung, in welcher … nicht allein .. teutsch, lateinisch … sondern auch in den meisten orientalischen Sprachen deren Erkenntnis und Aussprache in kurzer Zeit zu lernen ein leichter Weg gezeigt wird. Leipzig: Gessner, 1743; Orientalisch‘ und Occidentalisches A.B.C.-Buch. Welches hundert Alphabete nebst ihrer Aussprache so bey deren meisten Europäisch‘ Asiatisch‘ Africanisch‘ und Americanischen Völkern und Nationen gebräuchlich sind, nebst einigen Tabulis Polyglottis verschiedener Sprachen und Zahlen vor Augen leget, von Benjamin Schulzen. Naumburg: o. J.

Fritz, Johann Friedrich: Orientalisch- und Occidentalischer Sprachmeister, welcher nicht allein hundert Alphabete nebst ihrer Aussprache … auch einigen Tabulis Polyglottis verschiedener Sprachen, und Zahlen vor Augen legt, sondern auch das Gebet des Herrn in 200 Sprachen und Mund-Arten mit dererselben Characteren und Lesungen … aus glaubwürdigen Auctoribus zusammen getragen. Leipzig: Gessner, 1748. [Auch das arabische Alphabet.]

Gairdner, W. H. T.: The phonetics of Arabic. A phonetic inquiry and practical manual for the pronunciation of classical Arabic and one of colloquial (the Egyptian). London: ?, 1925. Rez.: G. Bergsträßer: OLZ 30 (1927), 280-282; E. Bräunlich: Islamica 2 (1926), 324-330.

Glaser, Eduard: Die arabische Aussprache. Studie. In: SB der K. böhm. Gesellschaft der Wissenschaften Prag. Phil.-hist.-philol. Kl. (1885), 90-100.

Grimme, Hubert: Ein verloren geglaubter Laut des Altägyptischen. In: OLZ 30 (1927), 85-88.

Grimme, Hubert: Flüstersilben in semitischen Sprachen. In: Verhandlungen der 53. Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner in Jena von 26-30. Sept. 1921. Leipzig: ?, 1922. S. 86-89.

Grimme, Hubert: Semitische p-Laute. In: ZDMG 68 (1914), 259-269.

Grotzfeld, Heinz: Aus zweier Zeugen Mund … Ein Beitrag zur Erkenntnis des phonologischen Systems arabischer Dialekte in Syrien und Libanon. In: Sprachen - Zuordnung - Strukturen. Festgabe seiner Schüler für Eberhard Zwirner. Den Haag: ?, 1965. S. 61-74.

Grotzfeld, Heinz: Der phonologische Status des „Tafxīm“ in diachronischer Sticht. In: OrSu 25/26 (1976/77 [1978]), 56-67.

Grotzfeld, Heinz: Ein Zeugnis aus dem Jahr 688/1289 für die Aussprache des qāf als hamza im Kairinischen. In: ZDMG 117 (1967), 87-89.

Grotzfeld, Heinz: Laut- und Formenlehre des Damaszenisch-Arabischen. Münster: Diss., 1961; Wiesbaden: Steiner, 1964. Rez.: G. Krotkoff: WZKM 62 (1969), 353-354; H.-R. Singer: OLZ 65 (1970), 561-566; Anon.: BiOr 23 (1966), 117.

Grotzfeld, Heinz: Zur Geschichte des Wortakzents in den neuarabischen Dialekten. In: Festgabe für Hans Wehr. Zum 60. Geburtstag am 5. Juli 1969 überreicht von seinen Schülern. Hg. Wolfdietrich Fischer. Wiesbaden: Harrassowitz, 1969. S. 153-164.

Grünert, Max Theodor: ’al-’Iśmâm. In: WZKM 26 (1912), 222-236.

Grünert, Max Theodor: Über die Imāla. Leipzig: Diss., 1876; Die Imāla. Der Umlaut im Arabischen. In: SB KAW 81 (1876), 447-542; Wien: Gerold, 1876. Rez.: Fr. Dieterici: MLA 89/90 (1876), 743; Th. Nöldeke: LZ (1876), 1369-1370.

Heath, Jeffrey: Ablaut and ambiguity. Phonology of a Maroccan Arabic dialect. Albany: ?, 1987. Rez.: H.-R. Singer: WZKM 80 (1990), 257-258; R. M. Voigt: ZDMG 139 (1989), 282.

Heinitz, Wilhelm: Phonographische Sprachaufnahmen aus dem ägyptischen Sudan. Ein Versuch zur Bewertung der phonographischen Methode für die Linguistik. Mit 24 eingedruckten Tafeln. Hamburg: Friedrichsen, 1917. Rez.: H. Abel: OLZ 25 (1922), 249-252; L. Bouchal: MGGW 64 (1921/22), 209-210; Th. Linschmann: LZ 69 (1918), 487; C. Meinhof: Koloniale Rundschau (1917), 335-336.

Hess, Jean-Jacques: Über das präfigierte und infigierte عين im Arabischen. In: ZS 2 (1923), 219-223.

Hilty, Gerold: Das Schicksal der lateinischen intervokalischen Verschlußlaute -p-, -t-, -k- im Mozarabischen. In: Festschrift Kurt Baldinger zum 60. Geburtstag. Hg. M. Höfler u. a. Tübingen: ?, 1979. S. 145-160.

Hintze, Fritz: Zur hamitosemitischen Wortvergleichung. Bemerkungen zu: Marcel Cohen, Essai comparatif sur le vocabulaire et la phonétique du chamito-sémitique. Paris 1947. In: ZPS 5 (1951), 65-87.

Hofstetter, J.: Handbuch der arabischen Volkssprache mit deutscher und italienischer Erklärung. Samt beigesetzter Aussprache eines jeden arabischen Wortes. Nach einer leichtfaßlichen Methode. Verfaßt für Reisende, Pilger, Kaufleute und Seefahrer. Wien: ?, 1846.

Jastrow, Otto: Die mesopotamisch-arabischen qǝltu-Dialekte. 1. Phonologie und Morphologie. 2. Volkskundliche Texte in elf Dialekten. Wiesbaden: Steiner, 1978-1981. Rez.: W. Diem: Der Islam 56 (1979), 345-347; 60 (1983), 346-347; H.-R. Singer: OLZ 78 (1983), 474-475; M. Woidich: WI 22 (1982), 153-155, 190.

Jastrow, Otto: Zum Vokalismus der Mundart von Jiblah (Nordjemen). In: XX. Deutscher Orientalistentag in Erlangen 1977. Vorträge. Wiesbaden: ?, 1980. S. 280-282.

Jastrow, Otto: Zur Entwicklung des Wortakzents im Arabischen. In: Theoretische und praktische Phonetik. Max Mangold zum 65. Geburtstag. Hg. Elmar Ternes. Hamburg: ?, 1991. S. 37-54.

Jastrow, Otto: Zur Phonologie und Phonetik des Ṣanʻānischen. In: Entwicklungsprozesse in der Arabischen Republik Jemen. Hg. Horst Kopp, Günther Schweizer. Wiesbaden: ?, 1984. S. 289-304.

Jiha, Michel Khalil: Der arabische Dialekt von Bišmizzīn. Volkstümliche Texte aus einem libanesischen Dorf mit Grundzügen der Laut- und Formenlehre. Münster: Diss., 1961; Wiesbaden: Steiner, 1964. Rez.: J. Benzinger: ZDPV 86 (1970), 115-116; G. Krotkoff: WZKM 62 (1969), 355-356; K. Petráček: ArOr 37 (1969), 118-119.

Kaltenbacher, Erika: Der deutsche Wortakzent im Zeitsprachenerwerb. Zur Rolle von Ausgangssprache, Zielsprache und Markiertheit. In: Linguistische Berichte 150 (1994), 91-117. [Ägyptisch-Arabisch und Deutsch.]

Kaltenbacher, Erika: Der Wortakzent im Ägyptisch-Arabischen und im Deutschen. Kontrastive Analyse und Erwerbsaspekte. In: KGS 6 (1991/1993), 129-158.

Kaltenbacher, Erika: Typologische Aspekte des Wortakzents. Zum Zusammenhang von Akzentposition und Silbengewicht im Arabischen und im Deutschen. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 13 (1994), 20-55.

Kampffmeyer, Georg: Untersuchungen über den Ton im Arabischen. 1. In: MSOS 2. Abt. 11 (1908), 1-59. Rez.: H. Grimme: OLZ 11 (1908), 495-496.

Karabacek, Joseph von: Zur Kenntnis des Umlauts im Arabischen. In: Mitteilungen aus der Sammlung des Papyrus Erzherzog Rainer 5 (1892), 59-62.

Kästner, Hartmut und Albert Waldmann: Aussprache und Schrift des Arabischen. Leipzig: Enzyklopädie, 1985; 1987²; 3., durchges. Aufl. 1992. Rez.: A. A. Ambros: WZKM 77 (1987), 173; P. Heine: ZDMG 137 (1987), 193; K.-G. Prasse: AcOr 49 (1988), 142-143.

Kästner, Hartmut: Die gepreßten Konsonanten des Hocharabischen und ihre phonologische Interpretation. In: Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung 40 (1987), 814-817.

Kästner, Hartmut: Ein konfrontativer Vergleich der Konsonantenphoneme des Neuhochdeutschen und des modernen Hocharabischen. In: Studien zur arabischen Linguistik. Wolfgang Reuschel zum 65. Geburtstag. Hg. Dieter Blohm. Berlin: Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, 1989. S. 125-130.

Kästner, Hartmut: Einige Bemerkungen zur Silbenstruktur und zum Wortakzent im modernen Hocharabisch. In: Orientalistische Philologie und arabische Linguistik. Hg. Wolfgang Reuschel. Berlin: Akademie, 1990. S. 61-63.

Kästner, Hartmut: Phonetik und Phonologie des modernen Hocharabisch. Leipzig: Diss., 1976; Leipzig: VEB Enzyklopädie, 1981. Rez.: A. A. Ambros: WZKM 75 (1983), 219-221; K. Petráček: ArOr 52 (1984), 311-312; F. Seidel: AALA 12 (1984), 960-961; H.-R. Singer: OLZ 80 (1985), 475-476.

Kellermann, Andreas: Der maǧhūra-mahmūsa-Disput. In: History and Rationality. The Skövde Papers in the Historiography of Linguistics. Eds. Klaus D. Duiz, Kjell-Åke Forsgren. Münster: Nodus, 1995. S. 63-74.

Kellermann, Andreas: Koranlesung im Maghreb. Berlin: Diss., 1996.

Khelifati, Abderrahim: Phonetik in Lehrbüchern der arabischen Sprache. Saarbrücken: Diss., 1990; Frankfurt: Lang, 1991.

Kosegarten, Johann Gottfried Ludwig: [Bemerkungen zur Aussprache der hebräischen Buchstaben anhand der Aussprache des Arabischen.] In: JWK 1 (1832), 654-656.

Kraus, Paul: Saraḫsī’s Ausführungen (nach Ḥamza al-Iṣfahānī’s Kitāb at-Tanbīh fī ḥudūṯ at-taṣḥīf) über die geographische Verteilung der philosophischen Schulen, über sein ‚Universalalphabet‘ zur Notierung der Laute fremder Sprachen; über den Unterschied zwischen arabischer Grammatik und Logik (WV °19).

Krenkow, Fritz (Hg.): Abul ʻAmaithal al-Aʻrābī: Kitāb al-ma’thūr. Das Buch der Wörter mit gleichem Laut und verschiedener Bedeutung. London: Probsthain, 1925. Rez.: F. Weißbach: LZ 76 (1925), 1611.

Krotkoff, Georg: Nochmals: maǧhūra, mahmūsa. In: WZKM 59/60 (1963/64), 147-153.

Kuntze („Polyglott-Kuntze“): Schnellste Erlernung jeder Sprache ohne Lehrer. Mit genauer Angabe der Aussprache. Arabisch-Syrisch. Bonn: Georgi, 1912.

Kuntze: (Polyglott.) Schnellste Erlernung jeder Sprache ohne Lehrer. Mit genauer Angabe der Aussprache. Arabisch. Bonn: Georgi, 1904.

Labib, Gisela: Spanische Lautentwicklung und arabisch-islamischer Geist in einem Aljamiado-Manuskript des 16. Jahrhunderts. In: Vox Romanica 26 (1967), 37-109.

Lane, Edward William: Über die Aussprache der arabischen Vokale und die Betonung der arabischen Wörter. In: ZDMG 4 (1850), 171-186. [Vgl. G. A. Wallin: Bemerkungen über die Sprache der Beduinen … In: ZDMG 12 (1858), 666-675.]

Lepsius, Richard: Die arabischen Sprachlaute und deren Umschrift. In: Monatsberichte der Kgl. Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin (1861), 271-272.

Lepsius, Richard: Über die arabischen Sprachlaute und deren Umschrift, nebst einigen Erläuterungen über den harten i-Vokal in den tatarischen, slavischen und der rumänischen Sprache. Berlin: Druckerei der Königlichen Akademie der Wissenschaften, 1861; Historisch-philologische Abhandlungen der Kgl. Akademie der Wissenschaften zu Berlin (1861), 97-152. Rez.: Anon.: LZ (1862), 487.

Leslau, Wolf: Der š-Laut in den modernen südarabischen Sprachen. In: WZKM 44 (1937), 211-218.

Lindberg, Otto Emil: Vergleichende Grammatik der semitischen Sprachen. 1. Lautlehre. A. Konsonantismus. Göteborg: Zachrisson, 1897; Göteborgs högskolas arsskrift 3,7 (1897), I-XI, 1-162. Rez.: J. Barth: LZ (1898), 974-976; C. Brockelmann: DLZ 20 (1899), 137-143.

Littmann, Enno: ʻAin und die emphatischen Laute. In: ZS 2 (1923), 274-275.

Maltzan, Heinrich von: Ueber die Aussprache des Arabischen in den verschiedenen Dialecten des Maghrib. In: ZDMG 23 (1870), 655-675.

Manassewitsch, Boris: Die Kunst die arabische Sprache durch Selbstunterricht schnell und leicht zu erlernen. Theoretisch-praktische Sprachlehre für Deutsche. Wien: Hartleben, 1890; 2., neubearb. Aufl.: Theoretisch-praktische Sprachlehre für Deutsche auf grammatischer und phonetischer Grundlage der vulgär-arabischen Sprache, samt einer arabischen Chrestomathie mit deutscher Übersetzung und einem deutsch-arabischen Glossar. 1895; 3., neubearb. Aufl. 1903; 4. Aufl. von H. Bokatta: Lehrbuch, die arabische Sprache durch Selbstunterricht schnell und leicht zu lernen; 5. Aufl.: Lehrbuch der arabische Sprache für den Selbstunterricht. Mit besonderer Berücksichtigung der vulgär-arabischen Sprache. 1925. Rez.: R. Geyer: ALB (1904), 176-177; J. Kley: LRKD (1904), 152; P. Marc: ByZ 21 (1912), 599-600; J. Schacht: OLZ 29 (1926), 593.

Mattsson, Emanuel: Etudes phonologiques sur le dialecte arabe vulgaire de Beyrouth. Uppsala: ?, 1911. Rez.: H. Bauer: ZDMG 67 (1913), 179-181; P. Leander: MO 6 (1912), 167-170.

Meier, Fritz: Anfänge arabischer Logopädie. In: Festgabe für Hans-Rudolf Singer. Zum 65. Geburtstag am 6. April 1990 überreicht von seinen Freunden und Kollegen. Teil 1. Hg. Martin Forstner. Frankfurt: Lang, 1991. S. 89-104; ND: Bausteine. Ausgewählte Aufsätze zur Islamwissenschaft von Fritz Meier. 2. Hg. Erika Glassen, Gudrun Schubert. Stuttgart: Steiner, 1992. S. 1180-1195 [Mit Verbesserungen.].

Meinhof, Carl: Was sind emphatische Laute, und wie sind sie entstanden? In: Zeitschrift für Eingeborenen-Sprachen 11 (1920), 81-106.

Metoui, Mongi: Atlas der arabischen Sprache. Radiokinematographische Untersuchung der Konsonanten- und Vokalsysteme von Tunis. Idstein: Schulz-Kirchner, 1990.

Mitchell, Terence Frederick: Pronouncing Arabic. 1. Oxford: ?, 1990. Rez.: H. Kästner: WZKM 81 (1991), 264-265.

Möller, Hermann: Die semitischen p-Laute. In: ZDMG 70 (1916), 145-163.

Morag, Shelomo: The vocalization systems of Arabic, Hebrew, and Aramaic. Their phonetic and phonetic principles. Den Haag: ?, 1962. Rez.: W. Fischer: ZDMG 115 (1965), 360-362; G. Fohrer: ZAW 75 (1963), 248; R. Meyer: OLZ 61 (1966), 374-378; F. Rundgren: Oriens 23-24 (1974), 471-474.

Müller, August: Allgemeines Wörterbuch der Aussprache ausländischer Eigennamen, und zwar griechischer, lateinischer, … persischer, arabischer Personen-, Länder-, Städtenamen und Namen aus allen Teilen der Wissenschaft und Kunst. Dresden: Arnold, 1832; Dresden: Arnold, 2., gänzlich umgearbeitete und vermehrte Aufl. 1839; 7. Aufl. 1888-1902.

Müller, Bernhard: Wörterbuch der modernen arabischen Umgangssprache. Deutsch - Arabisch - Marokkanisch - Algerisch - Tunesisch. 2 Teile: Wörterbuch - Lautlehre. Offenbach: Intertrans, 1981².

Müller, David Heinrich: Zur Geschichte der semitischen Zischlaute. Eine sprachvergleichende und schriftgeschichtliche Untersuchung. In: Verhandlungen des 7. Internat. Orientalisten-Kongresses, Wien 1886. Semitische Sektion. Wien: ?, 1888. S. 229-248; ND: Nendeln: ?, 1968. Rez.: S. Fraenkel: DLZ 11 (1890), 669.

Müller, W. Max: Zur Aussprache des Buchstaben Ain. In: OLZ 17 (1914), 247-248.

Müller-Kessler, Christa: Grammatik des Christlicht-Palästinensisch-Arabischen 1. Schriftlehre, Lautlehre, Formenlehre. Berlin: Diss., 1991; Hildesheim: Olms, 1991.

Nöldeke, Theodor: Wechsel von anlautendem n und w oder Hamza. In: Neue Beiträge zur semitischen Sprachwissenschaft. Straßburg: Trübner, 1910. S. 179-201.

Nöldeke, Theodor: Wechsel von anlautendem w oder Hamza und j. In: Neue Beiträge zur semitischen Sprachwissenschaft. Straßburg: Trübner, 1910. S. 202-206.

Nöldeke, Theodor: Zur Grammatik des classischen Arabisch. Darmstadt: WBG, 1963. S. 5-13: Zur Lautlehre.

Obrecht, Dean H.: Effects of the second formant on the perception of velarization consonants in Arabic. Den Haag: ?, 1968. Rez.: K. Petráček: ArOr 38 (1970), 97-98.

Olinder, Gunnar: Zur Terminologie der semitischen Lautlehre. Lund: Ohlson, 1934.

Oštir, K.: Zum Verhältnis des indogermanischen x-Lautes zu den semitischen Kehlkopf-Lauten. In: Anthropos 8 (1913), 165-180.

Pancocelli-Calzia, Giulio: Experimentelle Untersuchungen des ʻain im Arabischen von Yemen und Aleppo. Hamburg: Friederichsen, 1916; Vox 26 (1916), 45-54.

Paradigmen der arabischen Schriftsprache. Übersichtliche Formenlehre nebst Anleitung zum Lesen und zum Verständnis der heutigen Vulgäraussprache. Hg. K. K. öffentliche Lehranstalt für orientalische Sprachen in Wien. Wien: Frick, 1884. Rez.: E. Nestle: LZ (1885), 1710; A. Socin: LOP 2 (1884/85), 398-399.

Peritz, Moritz: Ein Bruchstück aus J’ehūdah Hajjūǧ’s arabischem Werk über die hebräischen Zeitwörter mit schwachen Stammlauten. Im Urtext herausgegeben, übersetzt und erläutert. In: ZAW 13 (1893), 169-222.

Petráček, Karel: Bemerkungen zur Artikulation der Liquiden im Arabischen. In: Charisteria Orientalia. Festschrift für Jan Rypka. Prag: ?, 1956. S. 227-232.

Petráček, Karel: Der doppelte phonologische Charakter des Ghain im klassischen Arabisch. In: ArOr 21 (1953), 240-262.

Petráček, Karel: Die innere Strukturation des phonologischen Systems im Schriftarabischen. In: Etudes de la phonologie, typologie et de la linguistique génerale. 4. Prag: ?, 1971. S. 37-40.

Petráček, Karel: Die Phonologie und ihre Verwendung in der Semitistik. In: ArOr 24 (1956), 631-634.

Petráček, Karel: Zur Artikulation des sogenannten emphatischen „I“ im Arabischen. In: ArOr 20 (1952), 509-523.

Philippi, Friedrich Wilhelm Martin: Die Aussprache der semitischen Konsonanten „war“ und „yā‘“. Eine Abhandlung über die Natur dieser Laute. In: ZDMG 40 (1886), 639-654.

Philippi, Friedrich Wilhelm Martin: Nochmals die Aussprache der semitischen Konsonanten „waw“ und „yā‘“. Eine Abhandlung über die Natur dieser Laute. In: ZDMG 51 (1897), 66-104.

Prokosch, Erich: Der Vokalismus der arabischen Fremdwörter im Osmanisch-Türkischen und im Azäri. In: Österreichische Osthefte 23 (1981), 91-98.

Radhan, Neil bin: Tadschwid-Wissenschaft. O. O.: Darulkitab, 3., überarb. Aufl. 2014.

Rand, Abraham: Der Vokalismus im Semitischen. Wien: Diss., 1922.

Rescher, Oskar: Zum Wechsel von th(ṯ) und f im Arabischen. In: ZDMG 74 (1920), 465; Praetorius, Franz: Zum Wechsel von ṯ und f im Arabischen. In: ZDMG 75 (1921), 292; Rescher, Oskar: Bemerkungen zur arabischen Philologie. 6. Zwei kurze Bemerkungen zu ZDMG 72/343 und 74/465. In: ZS 3 (1924), 84-85.

Reuschel, Wolfgang: Zur Klassifikation der arabischen Konsonanten bei Sibaweih. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg, gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 10 (1961), 1392-1393.

Roman, André: Etude de la phonologie et de la morphologie de la koinè arabe. 1-2. Aix-en-Provence: ?, 1983. Rez.: W. Fischer: ZAL 19 (1988), 97-98.

Rudelsberger-Moltan, Hans: Arabisch. Mit genauer Angabe der Aussprache. Bonn: Georgi, 1904.

Rundgren, Frithiof: Ablaut und Apothematismus im Semitischen. In: OrSu 13 (1965), 48-83.

Sabuni, Abdulghafur: Laut- und Formenlehre des Arabischen Dialekts von Aleppo. Frankfurt: Lang, 1980. Rez.: W. Diem. In: WI 20 (1980), 253-256.

Sacy, Antoine Isaac Silvestre de: Traité de la prononciation des lettres arabes, extrait du manuscrit arabe, no. 260, de la Bibliothèque impériale. In: Notices et extraits de la Bibliothèque impériale 9 (1813), 1-75. Rez.: Anon.: ALZ 3 (1815), 185-190; LLZ 3 (1814), 1761-1762.

Sarauw, Christian: Über Akzent und Silbenbildung in den älteren semitischen Sprachen. Kopenhagen: Munksgaard, 1939.

Satzinger, Helmut: Zur Phonetik des Bohairischen und des Ägyptisch-Arabischen im Mittelalter. In: WZKM 63/64 (1972), 40-65.

Schaade, Arthur: Der Vokalismus der arabischen Fremdwörter im osmanischen Türkisch. In: Festschrift Meinhof. Hamburg: ?, 1927. S. 449-460.

Schaade, Arthur: Semitische Sprachen, Lautkundliche Arbeiten, Übersicht. In: Archiv für vergleichende Phonetik I (1937), 242-251.

Schaade, Arthur: Sībawaihi’s Lautlehre. Breslau: Habil., 1911; Leiden: Brill, 1911. Rez.: H. Reckendorf: OLZ 15 (1912), 273-274.

Schabert, Peter: Laut- und Formenlehre des Maltesischen anhand zweier Mundarten. Erlangen: Diss., 1974; Erlangen: Palme und Enke, 1976. Rez.: O. Jastrow: ZAL 4 (1980), 94; H.-R. Singer: OLZ 77 (1982), 53-54; E. Wagner: ZDMG 128 (1978), 408.

Scherner, Bernd: Arabische und neupersische Lehnwörter im Tschuwaschischen. Versuch einer Chronologie ihrer Lautveränderungen. Mainz: Diss., 1975; Wiesbaden: Steiner, 1977. Rez.: G. Doerfer: WI 19 (1979), 251-252; K. H. Menges: Der Islam 57 (1980), 174-175; A. H. Nauta: ZDMG 130 (1980), 608-611; L. Johanson: AcOr 43 (1982), 110-112; S. Stachowski: Folia orientalia 20 (1979), 304-307; Menges: Ein Buch

Schmidt, F.: Aus den Sammlungen des Phonetischen Laboratoriums: ein Phonogramm in arabischer Hochsprache (Ägypten). In: Vox. Mitteilungen aus dem phonetischen Laboratorium der Universität Hamburg (1927), 16-22.

Schreiner, Martin: Zur Geschichte der Aussprache des Hebräischen. In: ZAW 6 (1886), 213-259.

Sezgin, Fuat u. a. (Hg.): Bibliographie der deutschsprachigen Arabistik und Islamkunde von den Anfängen bis 1986 nebst Literatur über die arabischen Länder der Gegenwart. Dritter Band: Arabisch Sprache. Philologie. Frankfurt: IGAIW, 1990; Elfter Band: Nachträge. Inhaltsübersicht. Quellen. Frankfurt: IGAIW, 1992. S. 123-144.

Sezgin, Fuat u. a. (Hg.): Bibliographie der deutschsprachigen Arabistik und Islamkunde 1987-1994 und Nachträge. Zweiter Band: III. Arabische Sprache. Philologie. IV. Poesie und Prosa. Frankfurt: IGAIW, 2001. S. 3-112.

Singer, Hans-Rudolf: Spirantendissimilation im Maghrebinischen. In: ZDMG 123 (1973), 262-268.

Spitaler, Anton: „Wiederherstellung“ von scheinbaren alten vortonigen Längen unter dem Akzent im Neuaramäischen und Arabischen. In: Festschrift für Wilhelm Eilers. Hg. G. Wiessner. Wiesbaden: Harrassowitz, 1967. S. 400-412.

Stumme, Hans: Arabisch, Persisch und Türkisch in den Grundzügen der Laut- und Formenlehre. Für das Privatstudium sowohl als für akademische Vorlesungen, in denen Wörter und Namen aus dem Kulturkreis der islamischen Welt zu erklären sind, ohne Anwendung der arabischen Schrift dargestellt. Leipzig: Hinrichs, 1902. Rez.: K. Krumbacher: ByZ 11 (1902), 605; C. F. Seybold: DLZ 24 (1903), 1093-1094.

Tietze, Andreas: Überlegungen über die lautliche Form der arabischen und persischen Lehnwörter im älteren Osmanischen. In: WZKM 82 (1992), 349-358.

Tropper, Josef: Ugaritisch ‘wm‘ (KTU 3.9:6) und der Schwund von anlautendem ‘h‘ im Semitischen. In: Ugarit-Forschungen 21 (1989), 421-423.

Vilenčik, J. S.: Studien zur historischen Phonetik der vulgärarabischen Dialekte. In: Doklady Akademii Nauk SSSR, Serija B (1927), 1-6, 157-161; (1928), 261-264; (1929), 219-222, 328-329.

Vilenčik, J. S.: Welchen Lautwert hatte ḍ im Ursemitischen? In: OLZ 33 (1930), 89-98.

Vilenčik, J. S.: Zur Behandlung der Diphtongen im Syroarabischen. In: MO 31 (1937), 16-17.

Voigt, Rainer M.: Inkompatibilitäten und Diskrepanzen in der Sprache und das erste phonologische Inkompatibilitätsgesetz des Semitischen. In: WO 12 (1981), 136-172.

Voigt, Rainer Maria: Der Lautwandel sl > h in wurzellosen Morphemen des Alt- und Neusüdarabischen. In: Semitic and Cushitic studies. Ed. Gideon Goldenberg. Wiesbaden: ?, 1994. S. 19-28.

Voigt, Rainer Maria: Die Lateralreihe /ś ś[1] ź /. In: ZDMG 142 (1992), 37-52.

Voigt, Rainer Maria: Inkompatibilitäten und Diskrepanzen in der Sprache und das erste phonologische Inkompatibilitätsgesetz des Semitischen. In: WO 12 (1981), 136-172.

Vollers, Karl: Arabisch und Semitisch. Gedanken über eine Revision der semitischen Lautgesetze. In: ZA 9 (1894), 165-217.

Vollers, Karl: Über die lautliche Steigerung bei Lehnwörtern im Arabischen. In: ZDMG 45 (1891), 352-356.

Wallin, Georg August: Bemerkungen über die Sprache der Beduinen, auf Veranlassung des Aufsatzes von E. W. Lane „Über die Aussprache der arabischen Vocale“. In: ZDMG 12 (1858), 666-675.

Wallin, Georg August: Über die Laute des Arabischen und ihre Bezeichnungen. In: ZDMG 9 (1855), 1-69; 12 (1858), 599-665.

Weil, Gotthold: Arabischer Text. Einführung von Wilhelm Doegen. Berlin: Preußische Staatsbibliothek, 1929.

Weil, Gotthold: Die Behandlung des Hamza-Alif im Arabischen besonders nach der Lehre von az-Zamaḫšarī und Ibn al-Anbarī. Berlin: Diss., ?; Straßburg: Trübner, 1904; ZA 19 (1905/06), 1-63. Rez.: H. Reckendorf: OLZ 8 (1905), 453-454.

Werbeck, W.: Laut- und Formenlehre des nordjemenitischen Dialekts von Manāxa. Münster: Rhema, 2001.

Werner, Otmar: Kontrastive Phonologie: Deutsch auf ägyptisch-arabischem Hintergrund. In: Deutsche Sprache (1981), 193-223.

Wessely, Karl und Jakob Krall: Griechisch C خ und Σ ش. In: Mitteilungen aus der Sammlung der Papyrus Erzherzog Rainer 1 (1886/87), 123-124.

Woidich, Manfred: /a/ im Kairenischen. Ein vernachlässigtes Kapitel aus der Morpho-nologie eines arabischen Dialekts. In: Amsterdam Middle Eastern Studies. Ed. Manfred Woidich. Wiesbaden: ?, 1990. S. 131-159.

Worrell, William H.: Zur Aussprache des ḥ und h. In: Vox. Internationales Zentralblatt für experimentelle Phonetik 24 (1914), 82-88.

Zenker, Julius Theodor: Über die richtige Aussprache des Namens Imra’ al-Qais und der Monatsnamen ǧumādā l-ūlā und ǧumādā l-ṯāniya. In: ZDMG 8 (1854), 589-593. (Vgl. ZDMG 9 (1855), 259-260.)

Zimmern, Heinrich: Vergleichende Grammatik der semitischen Sprachen. Elemente der Laut- und Formenlehre. Berlin: Reuther & Richard, 1898. S. 7-54: Schrift- und Lautlehre.

Zimmern, Heinrich: Zur assyrischen und vergleichenden semitischen Lautlehre. In: ZA 4 (1889), 367-398.

 

[1] Im Original auch mit einem Ogonek darunter, konnte nicht geschrieben werden.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 4958
Print Friendly, PDF & Email